Gasdrucksensor 0…160 mbar, 4-20 mA, 1/2“

392,70 (330,00 Netto)

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 7-10 Werktage

Der sehr kleine und robuste Gasdrucksensor mit dem Messbereich von 0-160 mbar und dem 4-20 mA Messsignal ist zur Erfassung des Gasdrucks in den Gasleitungen nach dem Gasverdichter oder am Gasmotor geeignet. Das 4-20 mA Messsignal ermöglicht das kontinuierliche Erfassen des Gasdrucks.

Achtung! Bei der Verwendung mit explosiven Medien (z.B. Biogas) ist besondere Sorgfalt erforderlich. Hierzu sind je nach Einbausituation und Ex-Schutz Konzept weitere Maßnahmen erforderlich. Für eine minimale Absicherung wird ein ATEX Speisetrenner für 4-20mA Signale im Ex-Bereich empfohlen. Ein geeigneter Speisetrenner ist der Speisetrenner für 4-20mA Signale im Ex-Bereich ATEX – CX1029.

Beschreibung

Gasdrucksensor 0…160 mbar, 4-20 mA, 1/2“ für die Gasdruckmessung in der Gasleitung nach dem Gasverdichter oder Gasmotor.

Der sehr kleine robuste Gasdrucksensor mit dem Messbereich von 0…160 mbar und dem 4-20 mA Messsignal ist zur Erfassung des Gasdrucks in den Gasleitungen nach dem Gasverdichter und am Gasmotor geeignet. Das 4-20mA Messsignal ermöglicht das kontinuierliche Erfassen des Gasdrucks.

Für einen störungsfreien Biogasanlagenbetrieb

Für einen störungsfreien Betrieb in der Biogasanalage ist es erforderlich jederzeit einen aktuellen Überblick zu den Betriebszuständen zu haben. In den Rohrleitungen des Gasverteilsystems nach einem Gasverdichter herrscht nur ein geringer Druck von wenigen mbar. Gerade hier sind starke Schwankungen oft mit Störungen des Betriebs der Gasmotoren verbunden. Mit einer kontinuierlichen Gasdruckmessung in Verbindung mit einer Datenaufzeichnung hat man zu jederzeit die Kontrolle und kann auch bei gelegentlich auftretenden Druckschwankungen die möglichen Störquellen schnell analysieren.

Montage des Gasdrucksensors

Idealerweise wird der Sensor so in die Rohrleitung integriert, dass das anfallende Kondenswasser die einwandfreie Funktion der Messung nicht beeinträchtigen kann. So wird der kompakte Drucksensor am besten an einem Hochpunkt montiert. Hierzu kann dieser standardmäßig in eine Muffe G 1/2“ eingeschraubt werden. Dabei muss die Abdichtung zum Prozessanschluss mit geeigneten Gewindedichtmitteln erfolgen und vor der Inbetriebnahme eine Dichtheitsprüfung durchgeführt werden.

Durch den speziellen Sensoranschluss ist es sehr leicht möglich diesen mittels optionaler Adapter auf allen gängigen Prozessanschlüssen anzubauen.

Sollte mal kein Anschluss in der Gasleitung vorhanden sein, so kann dieser schnell mittels in unserem Shop erhältlichen Anbohrschellen hergestellt werden. Wir haben auch den passenden Anschluss für ihre Anwendung. – Sprechen Sie uns an.

Gasdrucksensor 0…160 mbar, 4-20 mA, 1/2“ – Ausführung:

Die kleine kompakte, hochgenaue, langzeitstabile Messzelle erfasst kleinste Veränderungen des Gasdruckes. Mit dem ½“ Gewindeanschluss kann der Drucksensor schnell an einer Muffe montiert werden. Wobei dieser bei Medientemperaturen von 0 -80°C eingesetzt werden kann. Durch die hohe Schutzart von IP67 und einem Gehäusematerial aus CrNi-Stahl ist der Einsatz im Freien oder bei rauen Umgebungsbedingungen jederzeit möglich. Bei Umgebungstemperaturen von unter 0°C muss der Gasdrucksensor für einen reibungslosen Betrieb durch eine Isolierung geschützt werden.

Elektrische Funktion des Gasdrucksensors 0…160 mbar, 4-20 mA:

Der auf die Messzelle wirkende Gasdruck wird von der integrierten Elektronik in ein temperaturkompensiertes Standard-Stromsignal (4-20mA Zweileiter) umgesetzt. Durch den steckbaren Elektroanschluss kann die Messung im Bedarfsfall schnell ausgebaut werden.

Gasdrucksensor 0…160 mbar, 4-20 mA, 1/2“ – Vorteile:

  • Mit optionalen Adapter ist der Sensor an alle gängigen Prozessanschlüsse anpassbar.
  • Schneller und sicherer elektrischer Anschluss mittels M12 Steckverbinder.
  • Durch die hohe Schutzklasse (IP67) ist eine Montage im Freien oder in rauen Umgebungen ohne Probleme möglich.
  • Der Sensor ist bei Prozesstemperaturen von 0°C -80°C einsetzbar.
  • Zur Erfassung eines Druckes von 0 mbar bis zu +160 mbar geeignet.
  • Ein Sensor für viele Prozessanschlüsse – Durch die Flexibilität reduziert sich die Ersatzteilhaltung.

Technische Daten:

  • Explosionsschutz: für Ex-freien Bereich
  • Prozessanschluss: Gewinde G1/2“ ISO228-1
  • Werkstoff: CrNi Stahl (Edelstahl) 316L
  • Prozesstemperatur: 0°C – 80°C
  • Messbereich: relativ, 0mbar…+160mbar
  • Elektrischer Anschluss: M12x1 Kunststoff – Das passende Sensorkabel M12-Buchse geschirmt finden Sie hier.
  • Schutzart: IP67
  • Elektronik: 4 -20mA Zweileiter

Art.-Nr.: CX1112

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,2 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Gasdrucksensor 0…160 mbar, 4-20 mA, 1/2““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Titel

Nach oben